Haben Sie schon einmal etwas von einer „Nährwert-Ampel“ oder einer „Lebensmittel-Ampel“ gehört? In der Abbildung links (Quelle: https://foodwatch.de/) sehen Sie eine solche. Die Kennzeichnung in Form der gewohnten Ampelfarben gibt Auskunft über den Gehalt an Fett, Zucker und Salz des jeweiligen Produktes. Die Signalfarbe grün zeigt beispielsweise an, dass der jeweils ausgewiesene Wert im niedrigen Bereich liegt. Die Werte selbst orientieren sich an den Angaben der britischen Lebensmittelbehörde Food Standards Agency (FSA) und beziehen sich jeweils auf 100 Gramm bzw. 100 Milliliter.   Verschiedene Institutionen der europäischen Union haben ein…
Die Gesundheit unser nächsten Angehörigen und auch die eigene Gesundheit liegt uns sehr am Herzen. Der Erhalt und die Verbesserung verlangt aber nach umfangreichen Fähig– und Fertigkeiten. Da die vorhandene Gesundheitskompetenz nicht nur das Krankheitsverhalten beeinflusst, sondern auch weitreichende Auswirkungen auf den Erfolg und die Kosten der Krankheitsbehandlung hat, wurden Daten im Rahmen eines EU-Projektes erhoben. In diesem Newsletter werden wir auf die ersten Ergebnisse näher eingehen und kurz darüber diskutieren, welche Veränderungen von den Experten zur Verbesserung der Situation vorgeschlagen werden. Eines bereits vorweg, die Gesundheitskompetenz variiert innerhalb und…
Das Internet steckt voller Neuigkeiten und interessanter Inhalte, daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es in den letzten Jahren zu einer der bedeutendsten Informationsquellen aufgestiegen ist. Aufgrund seines einfachen Zuganges und der ständigen Erreichbarkeit ist damit zu rechnen, dass es weiterhin einen starken Zuspruch zu diesem Medium geben wird. Gerade für jene Bürger, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen, ist es eine einfache und niederschwellige Möglichkeit, sich über Gesundheitsthemen zu informieren. Nicht allen Informationsbereitstellern kann aber uneingeschränktes Vertrauen entgegen gebracht werden, da bei diesen nicht immer die Qualität…
Das Health Literacy (Gesundheitskompetenz) Konzept wurde in der Mitte der 70er Jahre in Amerika entwickelt als Personen mit geringen Gesundheitskompetenzen als „Risiko“ eingestuft wurden. Grundsätzlich war man in dieser Zeit davon ausgegangen, dass die alleinige Verantwortung über die eigene Gesundheitskompetenz bei der jeweiligen Person selbst liegt. Im Laufe der Jahre hat sich diese Ansicht aber grundlegend geändert und es wurden neue Ansätze (z.B.: Nutbeam, 2001) in Bezug auf die gesundheitlichen Kompetenzen der Bürger geschaffen. Es wurde damit begonnen, die Anforderungen, die das Gesundheitssystems an jeden von uns stellt, zu reduzieren…
Seite 9 von 9

Beauftragen Sie einen dynamischen Keynote-Speaker für Ihr nächstes Event 

 

Alexander Riegler ist ein bekannter Speaker mit frischen Inhalten und neuem Stil. Ihre Zuhörer verdienen das Beste.

Eine unverbindliche Anfrage stellen

Nimm Kontakt auf

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

 

Lilienthalgasse 14/1

8020 Graz

Tel.: +43 664 423 36 24

Email: office@alexanderriegler.at

Qualitätsauszeichnungen

Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.

Ich befolge den HON-Code Medisuch opt

Support

Medizinische Anfragen

Es werden keine medizinschen Ratschläge gegeben. Wenden Sie sich bitte immer an den Arzt Ihres Vertrauens.

Medienanfragen

Anfragen von der Presse sind willkommen. Bitte verwenden Sie für Ihre Anfragen das Kontaktformular oder rufen Sie an.