Eine Allgemeinmedizinerin hat mir vor kurzem erzählt, dass es für Kinder und Eltern kaum brauchbare und bekannte Informationsquellen gibt. Möglichkeiten zur Steigerung derer Gesundheitskompetenz gibt es beispielsweise auf der Internetseite www.docs4you.at. Die Seite liefert unter anderem Informationen über Ernährung und Vorsorge und wird von der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde betrieben.   Das heutige Thema widmet sich daher den Kleinsten und deren Gesundheitsvorsorge. Gewährleistet wird diese durch die Untersuchungen, die im Rahmen des Mutter-Kind-Passes (MKP) angeboten werden. Sie dienen vorrangig dazu, dass etwaige Störungen frühzeitig erkannt und behandelt werden…
Kürzlich gab es wieder eine interessante Fachdiskussion über die Beschaffung von gesundheitsrelevanten Informationen im Internet. Hierbei ging nicht nur um die Steigerung der individuellen Gesundheitskompetenz, sondern auch darum, wie Organisationen und Experten zu relevanten Informationen unter Verwendung von Social Media Anwendungen kommen können. Es zeigt sich sehr schnell, dass einerseits diese Anwendungen von österreichischen Experten kaum genützt werden und andererseits dass trotz selektiver Auswahl der gewählten Informationsquellen, beispielsweise Twitter (hierbei folgt man selbst den Kurznachrichten von selbst ausgewählten Personen) in kurzer Zeit zu viele Informationen dargestellt werden.     Die…
Im Rahmen meines Blogs über den Aufbau von Gesundheitskompetenzen geht es heute um die Vermeidung (Prävention) von Unfällen bei Kindern. Unser Wissen und unsere Erfahrungen tragen dazu bei, sicher durch das Leben zu kommen. Kinder verfügen aber noch nicht über diese Erfahrungen und können Gefahren selbst nicht richtig einschätzen. Es ist somit unsere Aufgabe, negative Einflüsse soweit wie möglich zu minimieren. Machen wir das aber zeitgerecht und im ausreichendem Maße? Kennen wir überhaupt alle möglichen Gefahren?   Unabsichtliche Verletzungen wie Stürze oder Vergiftungen zählen zu den fünfthäufigsten Todesursachen bei Kindern.…
Ich werde immer wieder gefragt, ob ich nicht einmal was zum Thema Ernährung schreiben kann. Gerne. Daher würde ich vorschlagen, wie wenden uns heute gleich einmal dem Frühstück zu. Ich muss aber anmerken, dass das nicht unbedingt mein Fachbereich ist. Nachdem ich aber vor kurzem einen Vortrag über Gesundheitsmythen auf der Urania in Graz hatte, kam ich mit den Ernährungslügen in Kontakt. Was hilft uns beim Abnehmen und welche Produkte sollen wir auf keinen Fall konsumieren? Gesundheitskompetenzen umfassen meiner Meinung nach auch den Ernährungsbereich, daher müssen wir unser Wissen auch…
Heute geht es um die Impfskepsis der Österreicher. Sind Impfungen notwendig oder brauchen wir diese im 21. Jahrhundert nicht mehr? Viele von uns leben in der Stadt und dort gibt es beispielsweise keine Zecken. Warum soll ich mich dann vom Arzt stechen lassen? Womöglich muss ich sogar den Impfstoff selbst bezahlen! Es gehört meiner Meinung nach durchaus zur individuellen Gesundheitskompetenz eines Menschen, zu wissen, ob mein Kind oder ich eine Impfung brauchen und wie diese ungefähr im Körper wirken.   Laut einer aktuellen Umfrage (Spektra Marktforschung, n=750) bezeichnen sich 4…
Nicht nur für Patienten ergeben sich aufgrund der geringen Gesundheitskompetenzen im Alltag immer wieder Probleme. Selbst erfahrene Gesundheitsexperten stellt das vor große Herausforderungen. Einerseits müssen diese innerhalb eines kurzen Gespräches feststellen, wie kompetent (erfahren) ein Patient in Gesundheitsfragen ist und andererseits müssen die Experten eine Ausdrucksweise finden, die optimal auf den Patienten zugeschnitten ist. Es wäre hier natürlich einfach, wenn jemand nun die Forderung aufstellt, der Arzt soll einfach immer nur die einfachsten Worte wählen damit jeder Patient unabhängig vom Vorwissen und dessen Muttersprache den Ausführungen problemlos folgen kann. Leider…
Nachdem ich mich gerade auf meinen morgigen Vortrag über Gesundheitsmythen vorbereite, greife ich dieses Thema für einen kurzen Blogbeitrag auf. Bei den Gesundheitsmythen handelt es sich vielfach um ein Wissen, dass nicht unbedingt dem aktuellen wissenschaftlichen Stand entspricht. Möglichweise war es einmal aktuell – heute trägt es aber vielfach zur Verwirrung bei. Wir, die über eine ausreichende Gesundheitskompetenz verfügen wollen und sollten, entlarven heute drei häufige Gesundheitsmythen und bleiben weiterhin kritisch.   Der Light-Produkte Mythos – Sie helfen uns beim Abnehmen.   Ein Light-Produkt unterscheidet sich vom Originalprodukt durch seinen…
Im Zuge einer Projektvorstellung habe ich mir darüber Gedanken gemacht, auf welch einfache Weise es möglich sein kann, Bürger und Patienten bei der Stärkung Ihrer Gesundheitskompetenz zu unterstützen. Schulungen anbieten und Informationen bereitstellen erfordert sowohl den Willen der Experten als auch den Willen der Bürger, diese Angebote aktiv zu nützen. Vielfach scheitert die Umsetzung dann auch am Geld.   Aufgrund eines Kontaktes aus Irland wurde ich auf einen englischsprachigen Handzettel aufmerksam. Dieses einfache Schriftstück kann dazu herangezogen werden, das zumeist zeitlich begrenzte Arzt-Patienten-Gespräch effektiver zu nützen. Die Kosten für das…
Immer wieder lesen wir in den Zeitschriften oder hören in den Medien von bahnbrechenden Erungenschaften der Medizin und Forschung. Neue Methoden wurden entwickelt und diese sollen auch besonders effektiv sein. Die Konsumenten der Informationen sind verunsichert und zugleich wird in Ihnen auch Hoffnung geweckt. Medizin-Transparent hat es sich zum Ziel gesetzt, die angebotenen Schlagzeilen kritisch zu hinterfragen und sucht daher stets nach den eigentlichen Fakten und läßt sich nicht durch die wunderbaren Versprechungen der Anbieter täuschen. Ich habe mich heute zu diesem Beitrag entschlossen, da ich selber immer wieder dort…
Heute Morgen saßen in der Straßenbahn mehrere Kinder vor mir und waren damit beschäftigt, ihre Hausaufgaben fertig zu stellen. Sie mussten einen Satz mit „Ich brauche mehr Taschengeld, weil …“ vervollständigen. Eines der Mädchen nannte als mögliche Antwort, weil ich damit den Umgang mit Geld lerne und somit Verantwortung übernehme. Die anderen fanden die Antwort gut, gedanklich stimmte ich dem zu. Warum gibt es kein Beispiel mit, „Ich bleibe gesund, weil …?“. Was würden die Kinder wohl hier ihrer Lehrerin schreiben?   Diesen Einstieg möchte ich nützen und ein paar…
Vor kurzem habe ich einen interessanten Blogbeitrag von einer Kinderärztin gelesen. Es ging darum, dass sie sich sehr darum bemüht, dass die Eltern der Kinder selbst in der Lage sind, sich relevante Informationen im Internet besorgen zu können. Ist es nicht dass, was wir hier auch erreichen wollen? Selbständig zu sein und im Bedarfsfalle oder einfach nur aus Interesse die richtigen Antworten zu finden? Das Internet hat vieles verändert. Gab es in der Vergangenheit noch die Bücher in unseren Bibliotheken in den wir gehofft haben, die richtige Antwort zu finden,…
H7N9 - ein Bezeichnung die sich immer wieder in unseren Medien findet. Ich möchte in diesem Beitrag ein wenig dazu beitragen, die beginnte Hysterie zu verstehen und selbst besser einschätzen zu können.   Ich orientiere mich dabei an den Informationen die die WHO zur Verfügung stellt. Ich gebe aber gleichzeitig zu bedenken, dass die hier angebotenen Informationen dem aktuellen Wissensstand entsprechen und möglicherweise zum Zeitpunkt des Lesens nicht mehr aktuell sind. Dieser Beitrag wird NICHT ständig aktualisiert, jedoch werde ich wesentliche und neue Erkenntnisse immer wieder mittels Twitter veröffentlichen.  …
Jeden Tag suchen Menschen nach Informationen, nicht immer sind sie aber in der Lage das geschriebene Wort zu verstehen. Liegt es nun an den Personen selbst oder wird von Seiten des Schreibers davon ausgegangen, dass der Leser es schon verstehen wird?   Findet nun ein interessierter Leser die passenden Informationen und kann diese nicht verstehen oder sind diese einfach viel zu kompliziert geschrieben, so wird der Artikel zur Seite gelegt und nicht weiter beachtet. Für den Betroffenen ging damit eine Möglichkeit verloren, sein Wissen und damit seine Gesundheitskompetenzen zu erweitern.…
In einem meiner letzten Blogs habe ich Ihnen Tipps zur Suche nach hochwertigen Gesundheitsinformationen mittels einer medizinischen Suchmaschine gegeben. Wir sind damals der Frage nachgegangen, ob eine Bernsteinkette einem Baby gegen Schmerzen helfen kann. Wir verwendeten dazu die medizinische Suchmaschine „medisuch.de“ und kamen zu dem Ergebnis, dass es für diese Annahme keinen wissenschaftlichen Beweis gibt. Heute möchte ich Ihnen eine andere Suchmaschine vorstellen, es handelt sich um Wolfram Alpha®, sie ist eine semantische Suchmaschine. Auch diese ist nur sehr wenigen Internetnutzern bekannt. Laut Wikipedia handelt es sich hierbei um einen…
Seite 6 von 9

Beauftragen Sie einen dynamischen Keynote-Speaker für Ihr nächstes Event 

 

Alexander Riegler ist ein bekannter Speaker mit frischen Inhalten und neuem Stil. Ihre Zuhörer verdienen das Beste.

Eine unverbindliche Anfrage stellen

Nimm Kontakt auf

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

 

Lilienthalgasse 14/1

8020 Graz

Tel.: +43 664 423 36 24

Email: office@alexanderriegler.at

Qualitätsauszeichnungen

Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.

Ich befolge den HON-Code Medisuch opt

Support

Medizinische Anfragen

Es werden keine medizinschen Ratschläge gegeben. Wenden Sie sich bitte immer an den Arzt Ihres Vertrauens.

Medienanfragen

Anfragen von der Presse sind willkommen. Bitte verwenden Sie für Ihre Anfragen das Kontaktformular oder rufen Sie an.