11 Informationssuche im Internet

Die Informationssuche im Internet - kostenloser Ratgeber

 

Zu diesem Thema gibt es zusätzlich noch andere Kurse auf dieser Plattform. Informieren Sie sich bitte zusätzlich noch dort - hier erhalten Sie einen kurzen Überblick.

 

Wie suche ich richtig nach Informationen im Internet?

Überlegen Sie sich zuerst mit welchem Suchbegriff Sie beginnen wollen. Je genauer er ausgesucht wurde, desto leichter finden Sie etwas. Bleiben Sie immer unvoreingenommen und kritisch, auch wenn Sie schnell eine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben. Beachten Sie auch Inhalte, die nicht direkt mit ihrem gesuchten Begriff zusammenpassen.

So erhalten Sie ein größeres Wissen über die gewünschten Themen und können damit auch falsche erste Informationen erkennen.

 

Wie suche ich nach Informationen, wenn ich keine oder nur wenig Erfahrung im Internet habe?

Wenn Sie keine oder nur wenig Erfahrung in der Suche von Informationen im Internet haben, verwenden Sie Seiten, die in der Adresszeile mit .ac.at (wird von den Universitäten in Österreich verwendet) enden oder .gv (wird von den Regierungsstellen in Österreich verwendet) enthalten. Bei Internetadressen die mit .com oder .or.at enden, sollten Sie zumindest ein wenig kritischer sein, da es sich um eine geschäftliche Seite handelt. Es ist möglich, dass es das Ziel der Seite ist, etwas verkaufen zu wollen.

 

Wie suche ich mit einer Suchmaschine?

Geben Sie den Begriff in das Suchfenster der Suchmaschine ein. Sie erhalten danach viele vorgeschlagene Seiten, die Ihren gesuchten Begriff mehr oder weniger enthalten. Die Reihung, die eine Suchmaschine bei der Anzeige der Treffer vornimmt, lässt keine verlässliche Einschät zung der zu erwartenden Qualität der Informationen zu Wählen Sie eine Suchmaschine aus, die Ihnen gut gefällt und als zuverlässig gilt. Beispiele für Suchmaschinen sind: www.google. at, www.bing.at, www.yahoo.at. Sie können die Menge der vorgeschlagenen Seiten durch die erweiterte Suchfunktion, Rechenzeichen wie + oder  (z.B. Beispiel Schwangerschaft + Übelkeit + Medikamente) oder durch die Verwendung einer besonderen medizinischen Suchmaschine (z.B. www.nettz.de, www.medisuch.de) verkleinern. Gleichzeitig erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die angezeigten Seiten jenen Inhalt in guter Qualität präsentieren, die Sie sich wünschen.

 

Worauf muss ich bei angebotenen Informationen aus dem Internet achten?

Oft entscheiden wir uns im Leben für etwas, weil wir es gut kennen oder wir Vertrauen in etwas haben. Im Internet ist es fast gleich. Je länger Sie sich mit einem Thema beschäftigen, umso mehr Informationen werden Sie über die Anbieter bekommen. Wenn Sie länger im Internet nach Informationen suchen, werden Sie viel finden, dem Sie nicht immer vertrauen können.

Wenn Sie auf mehreren Seiten die gleiche Information finden, dann können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass diese Informationen stimmen.

Vertrauen können Sie Seiten, die

  • von einer bekannten und vertrauenswürdigen Organisation sind.
  • die von einer Organisation sind die Sie vielleicht schon kennen und der Sie vertrauen.
  • Ihnen von einem Experten (z.B. einem Arzt/ einer Ärztin) empfohlen wurden.
  • Weniger Vertrauen sollten Sie Seiten, wenn
  • Ihnen „Wundermittel“ oder sonstige Produkte angeboten werden, die Sie nur über das Internet kaufen können.
  • andere Personen auf der Seite nur die Vorteile des Produktes empfehlen.
  • es sich um eine geschäftliche Seite handelt, die Ihnen unbedingt etwas verkaufen möchte oder nur Werbeeinnahmen sammelt.
  • nur eine bestimmte Personengruppe angesprochen werden soll. Es ist möglich, dass Informationen falsch dargestellt werden. Eine Ausnahme sind beispielsweise Seiten von Selbsthilfegruppen.

 

Worauf muss ich noch achten?

  • Wenn Sie Werbefenster auf einer Seite sehen, müssen diese als Werbung gekennzeichnet sein. Achten Sie auf „versteckte Werbung“ in den Artikeln.
  • Sie sollten darauf achten wer der Anbieter der Seite ist. Informationen finden Sie im Impressum (Anbieterkennzeichnung). Im Impressum finden Sie auch Informationen zur Finanzierung des Angebotes und zu anderen wichtigen mitwirkenden Personen. Sie finden es meistens am unteren Ende der Seite.
  • Bei der Angabe von Ihren persönlichen Daten müssen Sie sicher sein, dass die Datenschutzrichtlinien vom Anbieter der Seite eingehalten werden.
  • Alle Beiträge, die Sie auf der Seite lesen, sollten ein Datum haben, wann die letzte Aktualisierung gewesen ist.
  • Es muss einen Hinweis geben, dass Informationen im Internet das persönliche Gespräch mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin nicht ersetzen können.

Mehr zum Thema finden Sie im Praxisleitfaden „Wie finde ich seriöse Gesundheitsinformationen im Internet?“ Sie können sich diesen unter http://www.patientenanwalt.com kostenlos herunterladen.

 

Wie finde ich eine gute Internetseite?

Folgende Fragen sollten Sie im Vorfeld beantworten können.

 

Wer steckt hinter der Seite?

Können Sie selbst feststellen, wer der Betreiber der Internetseite ist und wer für den Inhalt verantwortlich ist? Welchen Namen und welche Ausbildung hat der Autor der Texte?

Wenn Sie im Internet an Selbsthilfegruppen interessiert sind, informieren Sie sich bitte bei einem Experten (z.B. Hausarzt), ob diese Selbsthilfegruppe wirklich seriös ist und Ihnen weiterhelfen kann.

 

Ist der Bericht richtig und ausreichend?

Bei einer Krankheit gibt es fast immer mehrere Wege Sie zu behandeln. Deswegen sollten Sie kritisch sein, wenn nur eine Möglichkeit vorgestellt wird.

Eine gute Internetseite informiert über alle Behandlungsmöglichkeiten und deren damit verbundenen Risiken. Zudem sollten auch Informationen darüber vorhanden sein, was passiert, wenn keine Behandlung stattfindet.

 

Wie können die Aussagen bewiesen werden?

Ob eine Behandlung gut ist, ist oft schwer zu erkennen. Auskünfte, wie etwa: „20% der Betroffenen“ reichen nicht aus. Reine Angaben von Prozentzahlen sind nicht aussagekräftig genug. Hinterfragen Sie daher bitte immer diese Angebote und lassen Sie sich diese nötigenfalls auch in verständlichen Worten erklären.

Beispiel für eine gute Auskunft: Von 100 Personen, welche das Medikament genommen haben, haben 20 Personen nach drei Monaten immer noch Beschwerden.

 

Gibt es Quellenangaben und sind diese nachvollziehbar?

Quellenangaben geben eine Auskunft darüber, woher die Informationen stammen. Handelt es sich um eine reine Vermutung oder steckt eine aussagekräftige Studie dahinter? Wenn ja, wie finde ich Informationen dazu?

 

Ist der Bericht aktuell?

Bei einem Artikel sollte das Verfassungsdatum ersichtlich sein. Manchmal findet man alte Artikel. Diese berichten von Behandlungen, welche nicht mehr dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen und somit nicht mehr durchgeführt werden. Empfehlenswert ist es, wenn man mehrere Artikel miteinander vergleicht.

 

Wie wird mit persönlichen Angaben umgegangen?

Seien Sie bei Befragungen vorsichtig. Auf manchen Internetseiten wird man nach persönlichen Daten (wie etwa Alter, Geschlecht, Erkrankungen, usw.) gefragt.

An solchen Befragungen besser nicht teilnehmen. Denn ihre persönlichen Angaben können ohne Ihr Einverständnis an andere Firmen weiterverkauft und für Werbezwecke verwendet werden. Auch sollte man vorsichtig sein, wenn man sich bei Internetseiten registrieren muss.

Achtung bei:

  • Bei Berichten über Wunderheilungen oder Sensationsberichten, denn solche Phänomene gibt es leider nicht.
  • Bei speziellen Aktionen, die zum Beispiel nur noch heute verfügbar sind.
  • Bei Produkten, die laut Werbung keinerlei Nebenwirkungen haben.
  • Wenn empfohlen wird, die aktuelle Behandlung abzubrechen.
  • Wenn die Auskünfte verunsichern.
  • Bei Werbung.
  • Wenn über andere Behandlungen eine schlechte Meinung verbreitet wird.

Die Arbeiterkammer Salzburg empfiehlt folgende Internetseiten:

  • Österreichisches Gesundheitsprotal des Bundesministeriums: www.gesundheit.gv.at
  • Wissenschaftliche Informationen zum Thema Gesundheit: www.gesundheitsinformation.de
  • Alles über Infektionserkrankungen: www.rki.de
  • www.patienteninformation.de Patienten fragen und Ärzte antworten.
  • Viele nützliche Informationen zum Thema Gesundheit und weiterführende Links. www.orphanet.ch
  • Viele nützliche Informationen zum Thema Gesundheit und weiterführende Links: www.aezq.de
  • Informationen über Medikamente: www.gutepillenschlechtepillen.de
  • Hier unter Med.Links viele nützliche Gesundheitsseiten: www.aerztekammer.at
  • Alles über Erkrankungen bei Frauen: www.frauengesundheitszentrumisis.at
  • Auf Cochrane finden Sie eine Bibliothek in deutscher Sprache die Aussagen über die Wirkung von medizinischen Behandlungsmethoden in leicht verständlicher Sprache bietet. www2.cochrane.org/reviews/index_de.htm
  • Eine Datenbank in englischer Sprache. Darin finden Sie internationale Artikel über den neuesten Stand der medizinischen Forschung: http://www.pubmed.gov
  • medlineplus.gov ist eine Seite ebenfalls in englischer Sprache für Ärzte und Interessierte. Die Informationen sind leicht aufbereitet, gut strukturiert und von Experten überprüft worden.
  • http://www.help.gv.at Ihr Wegweiser durch Österreichs Behörden
  • www.bmgf.gv.at bietet Ihnen Informationen zum Mutter-Kind-Pass

 

Informationen zum Referenten

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

  • Spezialist:
  • Erfahrung: Expert
  • Website: https://www.derkompetenzentwickler.at
  • Alexander Riegler, der Kompetenzentwickler, ist seit vielen Jahren als Dozent an verschiedenen Hochschulen und Fachhochschulen tätig. Seine Leidenschaft ist aber das Thema "Gesundheitskompetenz". Aus diesem Grund dreht sich auf dieser Homepage alles um dieses Thema. Gesundheitskompetenz? Ein uncooler Namen? Da stimme ich vollkommen zu....

Nimm Kontakt auf

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

 

Lilienthalgasse 14/1

8020 Graz

Tel.: +43 664 423 42 36

Email: office@alexanderriegler.at

Qualitätsauszeichnungen

Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.

Ich befolge den HON-Code Medisuch opt

Support

Medizinische Anfragen

Es werden keine medizinschen Ratschläge gegeben. Wenden Sie sich bitte immer an den Arzt Ihres Vertrauens.

Medienanfragen

Anfragen von der Presse sind willkommen. Bitte verwenden Sie für Ihre Anfragen das Kontaktformular oder rufen Sie an.

 

© 2019 Der Kompetenzentwickler Alexander Riegler